Jugendkunstparkour 22

JugendKunstParkour 2022 – Jubiläumsausgabe

DRUNTER/DRÜBER

Zehn Jahre JugendKunstParkour (JKP). Zehn Jahre künstlerisch-kreatives Arbeiten für Jugendliche und junge Erwachsene. Am 23. März startet unter dem Motto »Drunter/Drüber« die Jubiläumsausgabe des von Kubus³ und ArTik veranstalteten Projekts. Wie gewohnt, möchte der JugendKunstParkour auch in diesem Jahr Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 28 Jahren inspirieren, ihre eigene Kreativität zu entdecken und sich in verschiedenen Sparten künstlerisch auszuprobieren. Begleitet werden die Ateliers von professionellen Künstlerinnen und Künstlern sowie von Assistent*innen aus dem jungen Organisationsteam.

Das Kunstatelier ist unter der neuen Leitung von Luise Wegner und Wolfgang Ludewig gestartet. Jeden Mittwoch in Kubus³ bietet sich die Möglichkeit, sich vom klassischen Kunstunterricht zu emanzipieren: Neben Malerei liegt der Fokus besonders auf bildhauerischen Projekten mit Holz oder Metall. Das Textatelier »Wort/Laut« (Start 24. März) mit Oliwia Hälterlein steht jeden Donnerstag im ZeitRaum des ArTik auf dem Programm. Hier dreht sich alles um kreatives Schreiben. Teilnehmende können darüber hinaus ihre eigenen Texte als Video, Theaterszene oder Audioaufnahme zum Leben erwecken.

Auch das beliebte KunstCamp soll nach zweijähriger pandemiebedingter Kunstpause auf dem Hof von Kubus³ und ArTik am Christi-Himmelfahrts-Wochenende (26.-29. Mai) wieder über die Bühne gehen. Neben bildender Kunst und »Schreiben/Sprechen« ist auch die junge Künstlerin Lisann Greiner-Bechert mit ihrem Atelier »Kostüm/Performance« dabei. Zu Experimentellem mit Licht, Schatten und Video lädt überdies Leonard Wölfl, der Leiter der Gruppe Blackwood-Films (Freiburg)
ein. Komplettiert wird das KunstCamp-Angebot durch das Atelier »Theater/Tanz«, bei dem unter der Leitung von Marcelo Miguel mit vollem Körpereinsatz improvisiert werden kann.

Präsentiert werden die Ergebnisse des JugendKunstParkour dann wieder beim Finale Grande, dem traditionellen Abschlussfest am 8. und 9. Juli auf dem Hof von Kubus³ und ArTik. Mit Vernissage und Performances wird das zehnjährige Jubiläum dann nochmals so richtig gefeiert. Ob unartig, eigenartig oder neuartig – über die Stränge schlagen ist erwünscht, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, die Teilnahme ist komplett kostenlos!

Ob unartig, eigenartig oder neuartig - über die Stränge schlagen ist erwünscht! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Teilnahme ist komplett kostenlos.
Anmeldung ab 1. März auf www.jugendkunstparkour.de
.

Ein Projekt von Kubus³ e.V. und ArTik e.V.
Verantwortlich für die Programmgestaltung und Organisation: Viola Sinn (Kubus³ e.V.) und Hannah Hahn (ArTik e.V.), gemeinsam mit Jana Unmüßig. Gestaltet und umgesetzt wird der JugendKunstParkour vom jungen Organisationsteam Shirin Rosa Bahredar, Victoria Basel, Lara Biermann, Vicky Craig, Aurelia Grabosch, Hannah Lingel, Marlene Pfister und Amanda Stützle. Der JugendKunstParkour wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Freiburg. Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Freiburg-Nördliches Breisgau und der JugendProjektePlattform Freiburg (JuPP).